What’s New? 02/11/1999

 

Von T. Coraghessan Boyle

Deutsch von Ulrich Tepelmann

 

Ich habe jetzt Genaueres über meinen Auftritt in Washington D.C. am 3. Dezember erfahren, hauptsächlich dank Sandye’s Post auf dem Message Board. Ich werde um 20 Uhr in der Folger Bibliothek auf der Bühne stehen und lesen und Euch unterhalten, in Verbindung mit dem PEN/Malamud-Preis 1999 für Kurz-Belletristik. Informationen über Tickets gibt’s unter 202-544-7017. Außerdem ruhe ich mich gerade aus nach einer intensiven (und überaus gründlichen) Halloween-Feier und arbeite an der vierten von den neuen Kurzgeschichten. Und freue mich daran, dass ich zum ersten Mal nach langer Zeit keine Reisen vor mir habe, obwohl, nächstes Jahr werde ich allgegenwärtig sein. Die letzte Neuigkeit aus Deutschland ist, dass Ein Freund der Erde nicht vor dem Winter 2001 veröffentlicht wird, also wohl doch nicht im Herbst nächsten Jahres, wegen der nötigen Vorlaufzeit für die Übersetzung. Wie immer werde ich die Tour-Daten posten, wenn es soweit ist. Und schließlich, wie im Message Board von Eric Facon mitgeteilt wurde, gibt es eine CD in deutscher Sprache, gerade in der Schweiz rausgekommen, auf der Auszüge aus einigen meiner Erzählungen mit Musik untermalt werden, auf sehr ungewöhnliche und dankbare Art (so was wie Peter und der Wolf mit Rock und Blues, auch mit Streichern), und da ist auch noch mein eigener Vortrag (auf Englisch) drauf, und zwar der Geschichte von Robert Johnson Stones in my Passway, Hellhound on my Trail. Man hat mir außerdem erzählt, dass der Sender A&E Network ein Profil/ein Interview mit mir vor einer oder zwei Wochen ausgestrahlt hat, aber ich habe es verpasst und kann Euch auch nicht sagen, wann es eventuell noch mal gesendet wird. Tut mir leid. Aber natürlich, eine der Freuden dieser Website ist: ich habe entdeckt, wie viel mehr Ihr, die Öffentlichkeit im Message Board, darüber wisst, was ich mache, als ich selbst. Mir ist das alles nicht egal. Ich bin auch nicht senil (jedenfalls nicht vollkommen). Es ist nur so, dass mir all diese Details bei meinem ganzen Lesen und Schreiben im Wege stehen, und ich denke, irgendeiner wird irgendwas irgendwo irgendwann wissen, und alles wird gut.

 


Im Original erschien der Text am 02. November 1999 auf www.tcboyle.com. Veröffentlichung des Textes auf www.tcboyle.de mit freundlicher Genehmigung von T.C. Boyle. Verwendung der deutschen Übersetzung mit freundlicher Genehmigung von Ulrich Tepelmann. Foto: T.C. Boyle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.