What’s New? 30/05/2019

 

Von T. Coraghessan Boyle

Deutsch von Ulrich Tepelmann

 

Der Glanz der Lesereise ist jetzt nur noch Erinnerung (z.B. fade Brötchen, die man am Gate kaut, während man auf verspätete Flüge wartet, Haufen von zweimal benutzter Unterwäsche, die die olfaktorischen Künste der Drogenspürhunde außer Gefecht setzen, späte Abend- und frühe Morgenstunden, Diät-Cola, die die Gedärme zerfrisst, und die mich vor dem Auftritt aufputschen soll), und schon bin ich wieder im richtigen Leben angekommen. Am vergangenen Wochenende habe ich I Walk Between The Raindrops gelesen, bei der allerallerletzten Vorstellung unserer angesehenen Reihe Speaking of Stories in Santa Barbara, die gut fünfundzwanzig Jahre gelaufen ist und die ich sehr vermissen werde. Ich mag diese Idee sehr, ins Leben gerufen von dem verstorbenen großen Isaiah Sheffer von der Radiosendung Selected Shorts des Senders Symphony Space, in der großartige Schauspieler vor Publikum Kurzgeschichten lesen, und ich hatte die Ehre, zusammen mit den Schauspielern hier bei unseren Aufführungen aufzutreten.
     Und was das richtige Leben angeht, das besteht darin, im selben Bett mit meiner Dampfmaschine von Ehefrau, Frau Boyle, zu schlafen, mit einer kalten Schnauze (nicht ihrer: die der Hündin) aufzuwachen, und mit meiner aktuellen Arbeit anzufangen, was bedeutet, zu schreiben und außerdem besagte Frau zu unterhalten und das Haus vor dem Einstürzen zu bewahren. (In dieser Hinsicht bin ich wie Atlas, der die Welt auf seinen Schultern trägt.) Das fühlt sich gut an. Der nächste Roman schreitet voran, obwohl er sich noch im Frühstadium befindet (45 Seiten), Frau B. ist glücklich, der Hund ist glücklich, die Katze ist glücklich, und nicht zuletzt sind alle Barkeeper an der Coast Village Road glücklich.
     P.S. Das beigefügte Foto ist ein Selfie, das ich im eleganten Green Room des Centerstage Theaters gemacht habe, direkt vor dem endgültigen Auftritt.

 


Im Original erschien der Text am 30. Mai 2019 auf www.tcboyle.com. Veröffentlichung des Textes auf www.tcboyle.de mit freundlicher Genehmigung von T.C. Boyle. Verwendung der deutschen Übersetzung mit freundlicher Genehmigung von Ulrich Tepelmann. Foto: T.C. Boyle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.